Weg mit dem § 219a

Weg mit dem § 219a

Am 28.09., dem Internationalen Tag für die Entkriminalisierung des Schwangerschaftsabbruchs, ruft das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung in Hamburg um 17.00 Uhr dazu auf, sich an einer Demonstration zur Abschaffung des §219a zu beteiligen. Durch diesen Paragrafen, der die „Werbung“ für medizinische Leistungen verbietet, wissen viele Frauen nicht mehr, wo sie eine Abtreibung machen lassen können, denn immer weniger Ärzt*innen in Deutschland sind überhaupt noch bereit, Abtreibungen durchzuführen. In manchen Gegenden müssen ungewollt Schwangere dafür mehr als 100 Kilometer fahren. Hierzu eine kurze Info von ZDF heute+

Mehr Informationen zum Bündnis und zur Demo gibt es auf facebook hier.